Retuschiert-0692 Kopie.jpg

Hallo,
ich bin

Carola
Epple

Medienwissenschaftlerin, Unternehmerin und Expertin für Virtual Reality-Anwendungen in der Psychotherapie aus Esslingen am Neckar

Mit virtuellen Therapie-Szenarien unterstütze ich Psychotherapeut:innen dabei, ihre Patienten bei der Angstbewältigung realitätsnah und gezielt zu behandeln und besser zu motivieren.

Ich möchte Menschen dazu ermutigen, ihre Ängste zu überwinden.

Angst sollte für niemanden ein Hindernis sein, raus zu gehen, sein Leben und erfüllte Beziehungen zu leben. Durch eine Erfahrung in meinem persönlichen Umfeld ist mir das so wichtig und ich möchte das Meine dazu beitragen, Leben positiv zu verändern. Ich bin selbst keine Therapeutin. Aber ich weiß, wie Virtual Reality unser Leben bereichern und Patienten durch die Angst helfen kann.

Mittlerweile habe ich über 200 Therapeuten in die Arbeit mit Virtual Reality begleitet. Unsere Abonnenten betrachten Virtual Reality als wichtiges Instrument in ihrem therapeutischen Werkzeugkasten. Mit ihnen tausche ich mich eng aus, um sie bestmöglich zu unterstützen.

Von den Rückmeldungen aus der therapeutischen Praxis erlebe ich, wie Virtual Reality das Leben von Angstpatienten verbessert und ihnen wieder mehr Freiheit ermöglicht. Und genau das ist meine  Mission mit VirtuallyThere.

Davon bin ich überzeugt:

Virtual Reality macht keine Therapie. Aber es ist ein wirksames Instrument in den Händen kompetenter Therapeut:innen, das erstaunlich leicht echte Gefühle und auch echte Angst erzeugt. Mir ist es deshalb wichtig, dass Du als Therapeut:in entscheidest, ob und wann eine VR-gestützte Behandlung sinnvoll ist und welche virtuelle Umgebung Du einsetzt. Du kennst Deinen Patienten und seine Geschichte, Du erlebt seine Reaktionen. Du machst den Behandlungserfolg aus.

Mein Motto lautet: Von 0 auf "läuft"! Ich sage meinen Kursteilnehmer:innen gerne "Komplizierter geht es immer!" Aber wenn wir es gleich kompliziert machen kann es leicht passieren, dass Du gar nicht erst startest. Deshalb ist unsere Virtual Reality-Mediathek so gestaltet, dass Du sie auch mit einfachen technischen Mittel effektiv nutzen kannst. Von 0 auf "läuft", eben.

Etwas ausführlicher und persönlicher habe ich in diesem Blogartikel beschrieben, was das Motto Von 0 auf "läuft" für mich bedeutet.

Mit diesen Partnern und Kunden arbeiten wir zusammen

Unser Kursprogramm ist offiziell als Fortbildungsveranstaltung akkreditiert

Unser Kursprogramm ist als Fortbildungsveranstaltung akkreditiert

Unsere Mediathek kommt in der Angstambulanz zum Einsatz.

Unsere Mediathek kommt in der Angstambulanz zum Einsatz.

Universität_Leipzig_Logo

Wir kooperieren mit der Arbeitsgruppe E-Mental Health unter Leitung von Frau Prof. Dr. Christine Rummel-Kluge, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychiatrie, Medizinische Fakultät Universität Leipzig

Das sagen unsere Kund:innen

Julia Rautenberg, Psychologische Psychotherapeutin aus Mainz

"Ich möchte mich ganz herzlich für den Kurs bedanken! Du machst das wirklich toll! Man merkt, dass Du mit Herzblut dabei bist und immer Zeit für alle Fragen hast. Es hat wirklich viel Spaß gemacht." 

Petra Wenzl, Kinder- und Jugendlichen-psychotherapeutin aus Bamberg

"Carola überzeugt durch ihre Kompetenz und ihre Geduld. Ich schätze es sehr, dass Du immer so schnell auf meine Fragen reagierst und Dein Bemühen, für alle Fragen eine Lösung zu finden."

Selma Yanik, Kinder- u. Jugendlichen-psychotherapeutin in Aberdeen, Schottland

„Eure Webinare sind sehr ausführlich, praxisnah und leicht verständlich - eine zeiteffiziente Fortbildung, die sich für mich allemal gelohnt hat."

Was nicht jeder über mich weiß

🍎 Mein Nachname leitet sich von den schwäbischen Apfel-Bauern her.
(Ich liebe meine schwäbische Heimat, obwohl ich den Dialekt so gut wie nicht spreche)

👩‍🎓👶 Ich habe zwischen meinen beiden Elternzeiten nebenberuflich einen MBA gemacht - und die Abschlussarbeit mit meiner jüngsten Tochter in der Babytrage geschrieben.


🚗Obwohl ich sehr viel in der Automobilindustrie gearbeitet habe besitze ich bis heute kein eigenes Auto. Am liebsten laufe ich zu Fuß! Seitdem ich beim Laufmagazin Runner's World tätig war ist das laufen sowieso mein liebster Sport - bis hin zum Marathon 🏃

Out & About

Studie schreiben mit Baby in der Trage

Studie schreiben mit Baby in der Trage

Erschöpft und stolz: den MBA in der Tasche

Erschöpft und stolz: den MBA in der Tasche

ich habe kein Auto, sondern bin am liebsten laufend unterwegs

ich habe kein Auto, sondern bin am liebsten laufend unterwegs

am Start des Stockholm-Marathon

am Start des Stockholm-Marathon

mein Mantra: run the mile you're in

mein Mantra: run the mile you're in

Morning Crew: im Babyjogger auf dem Weg zur Kita und ins Büro

Morning Crew: im Babyjogger auf dem Weg zur Kita und ins Büro

ohne Kaffee und Schokolade läuft wenig

ohne Kaffee und Schokolade läuft wenig

So kam ich zum Thema Virtual Reality in der Psychotherapie

Gestartet habe ich VirtuallyThere ursprünglich als Virtual Reality-Agentur im Tourismusbereich. Wir hatten erste Projekte umgesetzt, aber unseren Fokus noch nicht so richtig gefunden, als meine Schwester Martina sich einmal die ersten Videos anschaute und plötzlich meinte: "Mensch, diese Videos könnte man super in der Verhaltenstherapie nutzen!" (die ganze Geschichte findest Du hier in meinem Blog).

Mich fasziniert Virtual Reality vor allem als Technologie, die es schafft echte Gefühle auszulösen - Begeisterung und Sehnsucht als Anstoß um Urlaubsgefühle und Begeisterung auszulösen, genauso aber auch echte Angst. In der Verhaltenstherapie werden sogenannte Expositionen als anerkannte und effektive Behandlungsmethode bei Angststörungen genutzt: in Begleitung des Therapeuten wird der Patient mit seiner Angst konfrontiert. Nach einiger Zeit sinkt das Angstlevel und es tritt ein Gewöhnungseffekt ein - der Patient lernt, die angstauslösenden Reize auszuhalten.

 

In der Praxis ist es für Therapeuten oft schwierig und aufwändig, solche Situationen herzustellen: mit dem Patienten ins Flugzeug steigen oder auf der Autobahn fahren? Wenig kooperative Tiere wie Spinnen oder Schlangen in der Therapiestunde? Virtuelle Situationen lassen sich auf Knopfdruck herstellen, beliebig oft wiederholen und graduell steigern - genau wie es der Therapeut im Therapieverlauf benötigt.

Menschen, die unter Angst und chronischem Stress leiden, erfahren in ihrem Alltag eine Menge Einschränkungen. Ich möchte dazu beitragen, diesen Menschen ihre Freiheit zurück zu geben und ein angst- und stressfreies Leben zu ermöglichen - indem ich Therapeuten mittels Virtual Reality in ihrer Arbeit unterstütze. Mit der VirtuallyThere-Mediathek biete ich Virtual Reality für Psychotherapeuten in Praxen, Kliniken und psychologischen Beratungsstellen, um die Durchführung von Expositionen und bildgeleiteten Entspannungsmethoden zu einfacher, motivierender und effizienter zu gestalten.

 

Ich unterstütze Dich als PsychotherapeutIn, HeilpraktikerIn für Psychotherapie oder psychologischen Coach mit unserer Virtual Reality-Mediathek, unserem Kursprogramm und einer kollegialen Community.

Neu in meinem Blog

Über Carola Epple

Melde Dich zu meinem Newsletter an - Updates und Inspiration zum Einsatz von Virtual Reality in der Psychotherapie - alle zwei Wochen in Deine Mailbox!

Carola ist Geschäftsführerin der Lab E GmbH und Expertin für Virtual Reality-Anwendungen in der Psychotherapie. Als studierte Medienwissenschaftlerin begann sie ihre Karriere in einem Zeitschriftenverlag, wo sie sich frühzeitig auf die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle wie Sportveranstaltungen und Lizenz-Kooperationen spezialisierte. Zwischen ihren beiden Elternzeiten schloss sie einen MBA für Innovation and Business Creation an der TU München und UC Berkeley mit einer empirischen Forschungsarbeit zur emotionalen Aktivierung von Virtual Reality ab. Im Anschluss daran gründete sie mit Lab E ihr eigenes Unternehmen, das unter der Marke VirtuallyThere zunächst als Agentur für Tourismusmarketing tätig war.

 

Heute bietet Lab E Virtual Reality-Anwendungen und ein begleitendes Kursprogramm für Psychotherapeuten an und unterstützt Therapeuten dabei, Phobie-Patienten zum Beispiel mit Angst vor Menschenmengen oder Flugangst durch virtuelle Therapie Szenarien gezielter zu behandeln und besser zu motivieren.
 

Carola ist gebürtige Schwäbin. Nach Stationen in Straßburg, London und Hamburg lebt sie mit ihrer Familie in Esslingen am Neckar bei Stuttgart.

Social Media

Seiten

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube Social Icon

© 2021 Lab E GmbH

am Start des Stockholm-Marathon

am Start des Stockholm-Marathon