Photography-byMHassold-7516%20Kopie_edit

Carola Epple

Medienwissenschaftlerin, Unternehmerin und Expertin für Virtual Reality-Anwendungen in der Psychotherapie

Ich unterstütze Psychotherapeut:innen und psychologische Coaches dabei, ihren Patienten bei ihrem Weg durch die Angst

leichter zu motivieren und wieder zu mehr Freiheit zu verhelfen:

mit Virtual Reality-Anwendungen und begleitenden Schulungen. 

 

Ich möchte Menschen dazu ermutigen, sich ihren Ängsten zu stellen. Angst sollte für niemanden ein Hindernis sein, raus zu gehen, sein Leben und erfüllte Beziehungen zu leben. Durch eine Erfahrung in meinem persönlichen Umfeld ist mir das so wichtig und ich möchte das Meine dazu beitragen, Leben positiv zu verändern. Ich bin selbst keine Therapeutin. Aber ich weiß, wie Virtual Reality unser Leben bereichern und Patienten durch die Angst helfen kann.

Mittlerweile habe ich über 200 Therapeuten in die Arbeit mit Virtual Reality begleitet. Unsere Abonnenten betrachten Virtual Reality als wichtiges Instrument in ihrem therapeutischen Werkzeugkasten. Mit ihnen tausche ich mich eng aus, um sie bestmöglich zu unterstützen.

Von den Rückmeldungen aus der therapeutischen Praxis erlebe ich, wie Virtual Reality das Leben von Angstpatienten verbessert und ihnen wieder mehr Freiheit ermöglicht. Und genau das ist meine  Mission bei VirtuallyThere.

Davon bin ich überzeugt:

Virtual Reality macht keine Therapie. Aber es ist ein wirksames Instrument in den Händen kompetenter Therapeut:innen, das erstaunlich leicht echte Gefühle und auch echte Angst erzeugt. Mir ist es deshalb wichtig, dass Du als Therapeut:in entscheidest, ob und wann eine VR-gestützte Behandlung sinnvoll ist und welche virtuelle Umgebung Du einsetzt. Du kennst Deinen Patienten und seine Geschichte, Du erlebt seine Reaktionen. Du machst den Behandlungserfolg aus.

Mein Motto lautet: Von 0 auf "läuft"! Ich sage meinen Kursteilnehmer:innen gerne "Komplizierter geht es immer!" Aber wenn wir es gleich kompliziert machen kann es leicht passieren, dass Du gar nicht erst startest. Deshalb ist unsere Virtual Reality-Mediathek so gestaltet, dass Du sie auch mit einfachen technischen Mittel effektiv nutzen kannst. Von 0 auf "läuft", eben.

Etwas ausführlicher und persönlicher habe ich in diesem Blogartikel beschrieben, was das Motto Von 0 auf "läuft" für mich bedeutet.

Partner

Unser VR-Kurs ist offiziell als Fortbildungsveranstaltung akkreditiert

Unser VR-Kurs ist offiziell als Fortbildungsveranstaltung akkreditiert

gefördert vom Programm "Startup Booster" des Life Science Accelerator Baden-Württemberg

gefördert vom Programm "Startup Booster" des Life Science Accelerator Baden-Württemberg

geförderte Zusammenarbeit mit dem Steinbeis-Forschungszentrum Simulation

geförderte Zusammenarbeit mit dem Steinbeis-Forschungszentrum Simulation

So kam ich zum Thema Virtual Reality in der Psychotherapie

Gestartet habe ich VirtuallyThere ursprünglich als Virtual Reality-Agentur im Tourismusbereich. Wir hatten erste Projekte umgesetzt, aber unseren Fokus noch nicht so richtig gefunden, als meine Schwester Martina sich einmal die ersten Videos anschaute und plötzlich meinte: "Mensch, die Filme könnte man super in der Verhaltenstherapie nutzen!" (die ganze Geschichte findest Du hier in meinem Blog).

Mich fasziniert Virtual Reality vor allem als Technologie, die es schafft echte Gefühle auszulösen - Begeisterung und Sehnsucht als Anstoß um Urlaubsgefühle und Begeisterung auszulösen, genauso aber auch echte Angst. In der Verhaltenstherapie werden sogenannte Expositionen als anerkannte und effektive Behandlungsmethode bei Angststörungen genutzt: in Begleitung des Therapeuten wird der Patient mit seiner Angst konfrontiert. Nach einiger Zeit sinkt das Angstlevel und es tritt ein Gewöhnungseffekt ein - der Patient lernt, die angstauslösenden Reize auszuhalten.

 

In der Praxis ist es für Therapeuten oft schwierig und aufwändig, solche Situationen herzustellen: mit dem Patienten ins Flugzeug steigen oder auf der Autobahn fahren? Wenig kooperative Tiere wie Spinnen oder Schlangen in der Therapiestunde? Virtuelle Situationen lassen sich auf Knopfdruck herstellen, beliebig oft wiederholen und graduell steigern - genau wie es der Therapeut im Therapieverlauf benötigt.

Angststörungen sind im Allgemeinen gut und relativ rasch zu behandeln. Wenn sie allerdings unbehandelt bleiben, sind sie oft der Beginn weiterer psychologischer Erkrankungen. Menschen, die unter Angst und chronischem Stress leiden, erfahren in ihrem Alltag vielfältige Einschränkungen. Ich möchte dazu beitragen, diesen Menschen ihre Freiheit zurück zu geben und ein angst- und stressfreies Leben zu ermöglichen - indem ich Therapeuten mittels Virtual Reality in ihrer Arbeit unterstütze. Mit der VirtuallyThere-Mediathek biete ich Virtual Reality für Psychotherapeuten in Praxen, Kliniken und psychologischen Beratungsstellen, um die Durchführung von Expositionen und bildgeleiteten Entspannungsmethoden zu einfacher, motivierender und effizienter zu gestalten.

 

Ich unterstütze Dich als PsychotherapeutIn, HeilpraktikerIn für Psychotherapie oder psychologischen Coach mit unserer Virtual Reality-Mediathek, unserem Kursprogramm und einer kollegialen Community.

Melde Dich zu meinem Newsletter an - Updates und Inspiration zum Einsatz von Virtual Reality in der Psychotherapie - alle zwei Wochen in Deine Mailbox!

Neu in meinem Blog

Social Media

Seiten

  • Facebook
  • Instagram

© 2020 Lab E GmbH